Freitag, 29. April 2016

{freutag}

heute nur ein bild: 


ich heute so: YEAHHHH!!! ich konnte ja fast nicht mehr daran glauben: 70,9 kg!  jupiehh!  nach tagelangem stillstand tat sich doch noch was. vielleicht schaffe ich ja doch noch die u70 bis dienstag :) 

das ist heute definitiv mein fall für den freutag !  

Donnerstag, 28. April 2016

{monatscollage april 2016}




kam das nur mir so vor? ich fand ja den april ziemlich ... panisch... unsortiert... mit einer alles-auf die-letzte sekunde-stimmung hier im hause. aber bei allen von uns sechsen.


gefühlt habe ich mich halbiert. 
das kleinste hat sich rasiert. 
die königin hat sich ausprobiert - im haus malen. (und ich dachte, es sei ein monster) 
ausprobiert haben wir eine neue eiweißleckerei: chips aus harzer käse. 
der mann hat sich endlich an die terasse gemacht, die in gedanken schon seit jahren fertig ist. fertig wird sie zur jugendweihe trotzdem nicht.
und während es im wohnzimmer eher richtung ruhige, schwedische töne gehen soll, wurde es auf dem nähtisch mal extra bunt. 

der mai steht im zeichen der ersten jugendweihe und eines 11. geburtstages. es bleibt aufregend. 



sehen wir uns bei Birgitt/Erfreulichkeiten? sie sammelt die monatscollagen. 

{quadrate - rums}

heute hätte ich ja eigentlich nichts zum RUMS gehabt. 

doch ich muss hier gestehen: ich fühle mich momentan überfrachtet von diversen jugendweihevorbeitungen in zwei wochen, schulstress vom beratungsresistenten sohn, dem protestgeschrei der kleinen königin und den abgrenzungsversuchen des trollkindes. 

ich mag nicht mehr und hätte gerne mal eine pause vom alltag. 

doch da liebende mütter nicht einfach so abhauen, es sich auch nicht lohnt, das wohnzimmer und den rest der bude innerhalb von stunden wiederholt durchzusaugen und sämtliche waschmaschinen schon gefüllt sind,  habe ich aus den restquadraten der geplanten großen patchworkdecke einfach noch mal eine kleinere gelegt und zusammengenäht. 





diese stupiden graden nähte sind heute mein rums. ich muss nicht nachdenken, wirke beschäftigt und verschaffe mir eine atempause, bevor der abendtrouble losgeht. 

so klein ist die kleine decke garnicht. mit ca 95 x 65 reicht sie als kuscheldecke oder autodecke super zum einmummeln, denn die rückseite wird noch mit fleece hinterlegt. 

wenn mir in den nächsten tagen nach weiteren graden nähten ist, warten hier noch 180 quadrate darauf, eine wirklich große decke zu werden. 






die farben und muster sind nahezu die gleichen, die rückseite wird limefarbener sweat, ob sie mit vlies gefüttert wird, weiß ich noch nicht. 

habt einen schönen abend!

Dienstag, 26. April 2016

{farbenmix - wilma}

in der letzten woche nähte ich für die jüngste der familie eine sveja von kibadoo im, für mich,  recht wilden farben- und muster-mix. 

die große schwester meldete ebenfalls ansprüche an- und wünschte sich eine jacke. 

aus den resten des shirt´s und einem wunschstoff entstand mit viel overlockarbeit eine wilma (SM von farbenmix. 





das patchworkprojekt für unsere kleine königin stockt nun in der vorletzten runde: 


der passende reissverschluss fehlt noch, obwohl ich ja bestimmt hunderttausenddrölfzig davon habe... grmpf.. 


ich, für mich,  war mir ja nicht sicher, ob das hier nicht zu bunt wird, aber die anderen der familie mögen es. 


vor allem die zukünftige trägerin beschied im genervten ton: 


nein, mama, das wird nicht zu bunt. 

das zieh ich schon noch an!


verlinkt zu: 
http://www.creadienstag.de/
http://dienstagsdinge.blogspot.de/2016/04/1716.html
http://meertjes-stuff.blogspot.de/2016/04/link-your-stuff_26.html

Montag, 25. April 2016

{extremely prickly}

ich denke, wir machen einfach mit dem neuen makromontag bei ms. figino weiter. und weiterhin bei macromonday2 und der wöchentlichen verlinkung bei Image-in-ing  von nc sue. na, das ist doch was!


was gibt's heute zu zeigen? wer erkennt es? 

diese äußerst stacheligen gesellen wachsen tatsächlich auf unserer hofwiese. 



what 's today to show ? who knows it ? 
these extremely prickly joined grow actually in our garden.


Esskastanie/Marone

Sonntag, 24. April 2016

{sonntagsworte - hcg-diät}


10 tage noch, dann sind 6 wochen der hcg- kur, zumindest die strenge diätphase, vorbei.
 
danach schließen sich 3 wochen (strengste) stabilisierung an. und dann werde ich ja sehen, wie erfolgreich das ganze war. 

doch eines kann ich mit sicherheit schon sagen: auf das öl zum kochen und braten, den käse und das ganze nasch- und knabberzeug kann ich langfristig wirklich gut verzichten. auch das abendliche glas wein ist zu vernachlässigen. 

das macht das leben nun nicht schöner oder besser und genuss auf ganzer linie ist bestimmt auch was anderes, aber ich denke , die sinne für gesundes und bewusstes essen, welches auch mit einem minimum an salz und ohne irgendwelche geschmacksverstärker auskommt, werden unheimlich geschärft. 

ich geniesse meine miniportionen nun ohne blähungen, bauchschmerzen und körperliches unwohlsein. und das ist momentan ziemlich prima.

***


und das gab es heute als #abendfutter für 175 kcal: 

120 g Hähnchenbrust
150 g Tomaten in einer Sauce aus : 
wasser, curry, 3 zerdrückten knoblauchzehen, 1 mittelgroßen schalotte, chillipulver- auf einem Romana - Salatherz von 80g.






Freitag, 22. April 2016

{patchwork - sveja}

heute ganz schnell: eine #sveja von #kibadoo aus jerseyresten für das trollkind.

die große schwester ist nun dezent sauer: sie will nun auch so ein shirtchen.  mal sehen, was ich noch an resten zusammen bekomme ;)

habt ein schönes wochenende!


verlinkt zu: meitlisachekiddikram

Dienstag, 19. April 2016

{ich, junge, mama}

messer,  gabel, SCHERE,  licht,  gehör'n in kinderhände nicht.

12 mm.  mehr war bei diesem drama nicht drin.  ich könnt kotzen.

das trollkind freut sich währenddessen:

ich,  junge,  mama!

diese aktion startete übrigens vor einem jahr schon einmal, unter maßgeblicher beteiligung der kleinen königin.

auch heute, denken wir,  war sie wieder nicht ganz unschuldig daran. und was war ich glücklich,  dass die lütte wieder sowas wie haare hatte.

***


knife, fork, SCISSORS , light, may not in children hands. 
12 mm. more was at this no drama in it . i could puke. 

the troll child would be during which : 

I am a boy, mummy! 

this action launched by the way a year ago already, with significant participation of small queen . 
Even today , we think she was again not entirely innocent in the matter . 
and I was so happy, that our small girl again something had such hair.



verlinkt zu: http://image-in-ing.blogspot.de/

{ bahama blue drama}

Vor vier jahren fing damit eigentlich alles an: das färben von textilien und stoffen. damit begann mein erstes Blog, die nähleidenschaft, das schreiben...

ohne es vorher gemacht zu haben, dachte ich vorher viele Jahre, färben mit der waschmaschine ist bestimmt unheimlich kompliziert.

nö.  wäsche rein. farbe rein. waschen.

***

so, wie es aussieht,  muss ich noch eine weile auf mein traumsofa warten.

und da unsere notsofas türkise und weniger türkise bezüge haben, ist es leichter eine passende türkise decke zum zweiten unpassendesn sofa zu färben,  als mühevoll in den weiten des www nach ausverkauften  bezügen zu forschen,  die auch bezahlbar sind.




viele worte,  kurzes prozedere:

eine weiße tagesdecke in 250x250 (1900g)
3 packungen dylon "bahama blue"
insgesamt fast 4 Stunden waschzeit
und wenigstens beide sofas sind wieder auf linie. so habe ich es mir jedenfalls gedacht...





ich dreh hier noch durch... hier passt nun wieder nichts zusammen. 
das neue türkis ist viel mehr und schöner türkis als das türkis vom anderen sofa, auf dem die lieben kinderlein immer so fein "rumleben" und welches deswegen schon zig mal gewaschen wurde. 

aber die farbe, die ist wenigstens toll. wie auf der packung. grmmmpf. 

verlinkt zu: 


Montag, 18. April 2016

{tulpen}

heute gibt es makros aus der konserve. wenn ich dem datum glauben schenken darf, sind die bilder im mai vier jahre alt. 





in meinem archiv musste ich genauer hinschauen: 

die dazugehörigen schwarz-weiß-bilder der tulpen, die ich euch ebenso zeigen mag,  sind tatsächlich nicht in einem fotoprogramm nachbearbeitet, sondern verdanken ihre wirkung der spielerei mit den kreativ- und farbprogrammen der spiegelreflexkamera an einem sonnigen spätnachmittag mit dem normalen 18-55mm standardobjektiv. 


auf einmal waren alle bilder überbelichtet und wirkten ziemlich spannend. 


für den heutigen tag habe ich auch daran nichts geändert. so wie die bilder im mai 2012 aufgenommen worden sind, zeige ich sie euch. lediglich meinen namen habe ich hinzugefügt. 

viel spaß beim anschauen wünsche ich euch und einen wunderbaren tag!



  

 



today there are macros from the preserve . if i are to believe the date, images in the mai are four years old .


in my archive i had to take a closer look : the associated black and white pictures of tulips, i like to show you just are actually not retouched in a photo program , but owe their effect of the bauble with the creative- and color programs of my camera standard lens on a sunny late afternoon with the normal 18-55mm , at once all images were overexposed and appeared quite exciting . for today's day i have not changed anything .

like the pictures in may have been 2012. i show it to you . only my name i added .

much fun watching it , i wish you and a wonderful day !

verlinkt zu: makromonday2, image-in-ing

Sonntag, 17. April 2016

{sonntagsworte - in der badewanne}




die kleine königin und das trollkind zusammen in der badewanne: 


"meine gr**i! ich habe dich sooo lieb! wir werden immer zusammen sein!" 



sprachs, umarmte die kleine schwester und gab ihr einen kuss. 

Freitag, 15. April 2016

{aber den bauchnabel auch!}

der heutige freutag steht ganz im zeichen der familie! 

letztes jahr im september beantragte ich die kindergartenplätze für die kleinen mädchen und hoffte, dass ein jahr vor antritt gerade noch ausreichend ist. denn das war es sonst immer, ohne probleme, hier im mecklenburgischen... 

doch leider zeichnete es sich zum beginn des 4. quartals 2015 ab, das freiwerdende kontingente in immer mehr kinderbetreuungseinrichtungen auf monate geblockt werden.

doch nun die große freude: von sieben freiwerdenden plätzen gehören uns zwei. und das in unserem wunschkindergarten! 
klein, fein, übersichtlich. sehr familiär. 

***

in meinem ersten blog schrieb ich oft über die familie im allgemeinen und im besonderen. 
und auch hier bleibe ich dabei, dass wir uns familie zum guten teil selbst aussuchen können. 

gestern hatten wir spontan besuch vom patenonkel unseres sohnes. die beiden verbindet etwas ganz eigenes und das wissen wir sehr zu schätzen. 

manchmal sehen wir uns wochen- und monatelang garnicht. das ist nicht schlimm und nimmt auch niemand übel. denn dieses nicht-sehen regelt der sohn für sich ganz alleine- und geht seinen onkel einfach von sich aus besuchen. 

gestern gab es eis für beide, chouching und abendessen anschließend für uns alle. 




und, eigentlich viel zu spät, gitarrenlektionen für den sohn. 




und während die beiden die gitarren bemühten, brachte die große schwester der kleinen schwester das schreiben bei. und das malen von anatomisch korrekten "strichmenschchen". 

wie rief die kleine königin? 

"aber den bauchnabel auch!"  


ich will sagen, es sind tatsächlich die kleinen augenblicke die im leben zählen, nicht das große tamtam. einfach beisammensein, alle fünfe grade sein lassen- und erzählen, was gerade kommt. 

ich bin heute noch ganz vom gestrigen abend erfüllt. ein großer voller tisch mit so vielen unterschiedlichen menschenskindern... 

habt ein tolles wochenende! 



Mittwoch, 13. April 2016

{zucchini-garnelen-curry}

heute mag ich... mein mittag!




ich kurbele ja schon seit vier wochen meinen schwangerschaftsversauten stoffwechsel mit der hcg-diät an. 

das essangebot ist stark eingeschränkt und auf 500 kcal am tag begrenzt. 
das heißt für mich, mir nur das zu kochen, was ich auch wirklich wirklich mag, von dem ich satt werde und meine bilanz trotzdem stimmt. und gerade ist es alles, was  mit curry zubereitet werden kann. 

sicher kann in diesem rezept noch einiges mehr eingebaut werden, wie schalotten, frischer knoblauch, ingwer und chilli, aber heute musste es schnell gehen. 

hier ist das rezept: 



130 g Garnelen, 270 g Zucchini, Curry nach gusto, 1 TL Dijonsenf und ein schöner schuss wasser. das macht summasumarum: 148 kcal. und satt. und glücklich. 

so glücklich, dass ich heute abend das selbe nur mit hühnerbrust esse. 

habt einen schönen tag!

{ petrol und senf}

anmerkung nebenbei: das ist immer garnicht so einfach, einen passenden postnamen zu finden... 


aber ich freue mich, zum heutigen MeMadeMittwoch  wieder etwas zeigen zu können. 

geplant hatte ich diese (übergangs)jacke schon eine ganze weile- und nun kann ich sie endlich ausführen. 

nach dem stoff und stil schnittmuster 24023 habe ich diesen fast-schon-mantel aussen aus stretchsatin (cotton satin spandex) in petrol-caramell und innen aus baumwollstretch in petrol genäht. 




den reissverschluss fand ich in der passenden farbe, länge und funktion (2-wege) erst nach einigem suchen auf der großen auktionsplattform. 

die aussentaschen und die ärmelabschlüssse sind nicht schnittmusterkonform, sondern von mir nach meinen bedürfnissen hinzugefügt worden. 
die außenärmel sind länger als der innenärmel- hier auf den bildern sieht es eher wurschtelig aus, denn andere ladies bestanden ganz dringend darauf, dass ihnen beim anziehen geholfen wird. 





die paspel der aussentaschen ist selbstgemacht, die ärmel wurden in der länge gekürzt und mit extralangen bündchen versehen. 

innen sieht es einfach petrol aus, wobei sämtliche nähte in senfgelb dreifach abgesteppt worden sind. 




das einnähen des reissverschlusses bereitete mir ziemliche probleme, da der stoff doch arg stretchig war. ich musste am kapuzenübergang vier kleine falten (2 x innen und außen) legen, die mir gott sei dank so gleichmäßig gelangen, dass der pfusch fast nicht zu sehen ist. 




mehr gibt es fast nicht zu sagen. die passform ist super, wenn auch durch diät nun doch etwas reichlich geworden. 
trotzdem ist es auch der schnitt meiner wahl, wenn es um herbst-winter-und übergangsjacken geht. 





habt einen schönen tag!  
heute ist wochenbergfest!!! 

Dienstag, 12. April 2016

{12 von 12 im april}


no 1-4: amselterror, mittagfutter (also unten der rest vom rosafarbenen pancake) ,chaos und officezeit...



no 5-8: kaffeepause, marktvorbereitung,  der mann geht zum gitarrenunterricht und das trollkind will unbedingt mit. 





no 9-12: vorher,  nachher und in die waschküche abgehauen und dann noch zum gartenzaun geschlendert, um dem jungen bullen einen besuch abzustatten. 




no 12a: ich habe mich im kinderzimmer versteckt, während die Brut in der küche  aufräumt. das war heute ein monstertag. 




***

ok,  ich habe hier aufgeräumt und abgesaugt und wurde soeben entdeckt... 

mehr tag von anderen gibt es heute bei frau kännchen.  

{carlita no 2}

die kleine königin hat eine. und das trollkind bekommt natürlich auch eine: 




eine CARLITA aus aus dem hause bienvenido colorido. 










für die jüngste des hauses nähte ich diese aus rotem taslan, braun-rot-weiß gemusterten blumenstoff und innen aus limefarbenen fleece. 

die farben rot und lime  finden sich im blumenstoff perfekt passend wieder- das kann ich ja gut leiden ;)





da unser kind am liebsten die hände in den taschen hat, wenn sie aus dem haus geht, sind diese zur gänze aus fleece gefertigt.




als verzierung fanden die zauberhaften regenschirmmäuse von mymaki platz auf vorderseite, rückseite und auf dem rückwärtigen tunnelzug. 









die kapuze ist wie immer abnehmbar, reicht auch mal bis über die schultern, der innenstoff kommt wunderbar zu geltung. 





das wichtigste ist, das kind zieht sie gerne an. 

habt einen schönen dienstag! 


verlinkt zu:

Montag, 11. April 2016

{spring is here}

Der junge Mann verlangt einen Blumenstrauß für seine Freundin. 

"Nehmen Sie Rosen, wenn sie kosen", scherzt die Verkäuferin neckisch, "oder Narzissen, wenn sie küssen." 
"Dann", meint der junge Mann, "geben Sie mir ein Strauß Wicken!"


als unser sohn noch recht klein war, entdeckte er auf der hofwiese eine gelbe blume. 
mama, was ist das? fragte er. das ist eine narzisse, t. duhuuuu..., flüsterte ich ihm zu, narzissen,  die küssen!

mit großen augen , aber ansonsten unbeeindruckt nahm er die erklärung zur kenntnis.

*

beim nächsten wochenendeinkauf trödelte er und blieb beim blumenstand zurück. er stand vor den narzissen, beugte sich weit vor, ging ganz dicht heran... (ich hätte schwören können, die augen waren zu) und wartete... doch leider wurde die beiden von unserem gekicher gestört. 

habt einen wunderschönen frühlingstag! 

***

the young man asked a bunch of flowers for his girlfriend. 
"take roses , caress when " the saleswoman teasingly , 
"or daffodils when they kiss . "
"Then," said the young man ,"give me a bouquet of sweet peas!"


when our son was still quite small , he discovered on the Hofwiese a yellow flower .mama , what's this? asked he. that's a nap , t . youuuu... i whispered to him , daffodils, kissing ! with big eyes , but otherwise unfazed it adopted the Declaration on knowledge . 

*

next weekend shopping he dawdled and remained in flowers stood . he stood before the daffodils, leaned far , went right up close ... ( I could have sworn that had eyes closed) and waited ... but unfortunately the two was disturbed by our giggles .
have a beautiful spring day !




 
verlinkt zu: macromonday2, image-in-ing